Das Fachabi in der Tasche

In der vergangenen Woche erhielten die die Absolventinnen und Absolventen der Fachoberschule ihre Abschlusszeugnisse. Statt wie üblich in der Aula, fanden die Verabschiedungen der drei Klassen in diesem Jahr in kleinem Kreis an unterschiedlichen Orten statt. Klassenlehrerin Mascha Urbigkeit verabschiedete sich von ihrer Klasse 12FOA in dem Raum, in dem die Schülerinnen und Schüler in den vergangenen zwei Jahren wohl am meisten Zeit verbracht haben. Klassenlehrer Georg Peter überreichte seiner Klasse, der 12FOB1,  die Zeugnisse im heimischen Garten und  Anita Witt feierte zusammen mit der 12FOB2 und den Kolleginnen Pia Lörwald und Beatrice Dommasch unter roten Schirmen im Ginnheimer Wirtshaus.

„In Windeseile ging ein unvergessliches Schuljahr unter außergewöhnlichen Umständen zu Ende. Diese Hürde ist genommen – her mit den nächsten Herausforderungen!“ (Tobias, 12FOB1)

„Wir, die Klasse 12FOB2, blicken zurück auf ein Jahr voller Höhen und Tiefen, welches uns auf unser Weiterleben vorbereitet hat. Die meisten von uns hatten schon eine abgeschlossene Ausbildung absolviert und jahrelange Berufserfahrung gehabt, manche wiederum hatten 10 Jahre Schulzeit hinter sich gebracht – wir alle haben uns dafür entschieden, unsere Fachhochschulreife an der Bergiusschule zu erlangen. Auch wenn es vielen anfangs schwer fiel, sich wieder an den (pandemiebedingten) Schulalltag zu gewöhnen, spornten wir uns stets gegenseitig an, dieses schnelle, mit Schulstoff vollgepackte, Jahr mehr oder weniger gut zu beenden und nicht aufzugeben. Wir alle sind froh und dankbar, an der Bergiusschule gewesen zu sein, da es uns viele Türen geöffnet hat, sei es im Studium oder in der Berufswelt. Wir sind vorbereitet!“ (Vladimir, 12FOB2)
Wir gratulieren allen Schülerinnen und Schülern herzlich zum bestandenen Fachabitur und wünschen ihnen alles Gute für die nächsten beruflichen und privaten Schritte.