Nachhaltiger Genuss

Klimagourmets an der Bergiusschule

Genussvoll und nachhaltig zeigt sich Frankfurt in den kommenden zwölf Tagen: Vom 22. September bis zum 2. Oktober 2016 finden in der dritten Klimagourmet-Woche zahlreiche Veranstaltungen statt. Es gibt Hofführungen, ein „Pop-Up-Restaurant“ im Feld, gemeinsames Einwecken auf der Streuobstwiese und weitere Highlights im Zukunftspavillon auf dem Goetheplatz. In diesem Jahr ist erstmals auch die Bergiusschule dabei.

Kreative Gemüseteller kreieren die Schülerinnen und Schüler der Klasse 11KÖ1 zum Auftakt der Klimagourmet-Woche am 22. September, dem Hessischen Tag der Nachhaltigkeit. Die Herausforderung für die Koch-Azubis: Die Gemüseteller sollen klimafreundlich sein und hohen Genuss versprechen. „Die Zutaten sind also eher pflanzlich als tierisch, saisonal und regional“, bringt es Markus Wolf auf den Punkt. Zusammen mit seinem Kollegen unterrichtet der Fachlehrer die Klasse in der Lehrküche. „Dabei müssen die Schülerinnen und Schüler auch berücksichtigen, dass die Gemüseteller alle Kriterien erfüllen, um als Hauptgang in eine Restaurantkarte aufgenommen zu werden“,  ergänzt Fachlehrer Jan Skrodzki. Begleitet werden die Schülerinnen und Schüler an diesem Vormittag zudem von Marina Caktas und Mirjam Gimbel, die Klimagourmet-Kochkurse anbieten und den Auszubildenden klimaneutrales Kochen nahebringen. Die Gemüsegerichte werden am Vormittag auf einer Pressekonferenz vorgestellt, die zum Auftakt der Klimagourmet-Woche an der Bergiusschule stattfindet.

„Als Berufliche Schule ist uns bewusst, wie wichtig die Ernährungsbildung für die Entwicklung eines nachhaltigen Ernährungsverhaltens sein kann“, betont der stellvertretende Schulleiter Dr. Paul Koszuszeck. „Wir bilden Berufsschülerinnen und Berufsschüler aus, die später in der Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung eine Vorbildrolle in Sachen gesunder und umweltfreundlicher Ernährung einnehmen werden“. Daher freut er sich, dass die Klimagourmet-Woche in diesem Jahr dort startet, wo Techniken und Verfahren zur klimafreundlichen Nahrungszubereitung und Menügestaltung ihren Anfang nehmen – in den Lehrküchen der Bergiusschule.

Sabine Stubbe