Es weihnachtet sehr bei uns

Am 06. Dezember, pünktlich zu Nikolaus, war es endlich so weit: der erste Weihnachtsmarkt der Bergiusschule stand vor der Tür.

Das Wetter war gut und auf dem Schulhof gab es nicht nur etwas für den Gaumen, sondern auch etwas fürs Auge. Neben heißem Kakao mit Marshmallows, leckerem Apfelstrudel mit Vanillesauce und Lebkuchenhäuschen ging es am Stand der Restaurantfachleute (12RF3) heiß her.

Bei weihnachtlicher Musik wurden dort Crêpes Suzette und Crêpes Calvados flambiert und mit fruchtigen Orangenfilets oder Apfelstückchen serviert.

Nachdem in der ersten Pause die eine oder andere Flamme dem Wind zum Opfer gefallen war, zog der Stand in der zweiten Pause vor das Lehrerzimmer. Dort wurde den Crêpes dann nochmal kräftig eingeheizt. Die zahlreichen Kunden waren voll des Lobes und genossen ihre besonderen Crêpes äußerst zufrieden in weihnachtlicher Atmosphäre.

Flambieren, tranchieren, marinieren und filetieren sind Teil der Abschlussprüfung der Restaurantfachleute; aus Sicht der Prüflinge könnte „Crêpes flambieren“ sicher gerne in der Prüfung verlangt werden.

Kerstin Acker

***

Die Bergiusschule hat dieses Jahr am Nikolaustag zum ersten Mal einen kleinen Weihnachtsmarkt veranstaltet, der sich in den nächsten Jahren sicherlich als nette Tradition etablieren wird. Der erste Anlauf war auf jeden Fall schon mal ein großer Erfolg.

Neben weiteren Klassen hat sich auch die 10CO, die jüngste Konditoren-Klasse von Frau Neuschaefer beteiligt. Ihr Stand „Weihnachtsmann und 10CO“ lockte mit weihnachtlicher Deko und Musik. Und natürlich mit allerlei Leckereien, die die angehenden Konditorinnen und Konditoren dort verkauften: gemischte Tüten mit Gebäck, frische Zimtschnecken und Weckmänner sowie natürlich die selbstgemachten Lebkuchenfiguren und kleine Lebkuchenhäuser, die man als Deko auf eine Tasse oder einen Becher stecken kann. Eine super Idee, um sich die kalte Jahreszeit zu versüßen.

Die Klasse sorgte für eine super Stimmung und erntete viel Lob. Daher freuen wir uns schon auf’s nächste Jahr und sind gespannt, was dann die neue 10Co für uns bereithalten wird.

Lilica Tacke

***

Es ist 9.20 Uhr am Nikolausmorgen in Frankfurt Sachsenhausen: Stark bewölkter Himmel, leichter Nebel, 0° Celsius. Die Aussicht trübe. Überall? Nein, auf den Gesichtern der Schülerinnen und Schüler an den Ständen all überall erwartungsvolle Minen und fröhliche Geschäftigkeit.  Christmas Songs beschallen den Schulhof. Es dampft und riecht gut. Es klingelt zur Pause und die ersten schulischen Weihnachtsmarktbesucher schauen sich um, was die Weihnachtsmarkt-Premiere der Bergiusschule so alles zu bieten hat.

Lehrerin Charlotte Pütze entscheidet sich für einen Crêpe Suzette zum Frühstück. Eine Schülerin steht dagegen vor der Qual der Wahl: Welcher Weckmann soll der ihrige werden? Zwei Lehrerinnen lamentieren darüber, welche Toppings am besten zum heißen Kakao mit Schlagsahne schmecken. Für Riccardo aus der 11FK1 dagegen gibt es heute nichts zu entscheiden. Seine Empfehlung: Vanillesoße nach Spezialrezept zum heißen Apfelstrudel.

Sabine Stubbe