22 auf einen Strike

Zwei BFS-Klassen auf der Bowlingbahn

Für einige der 22 Schülerinnen und Schüler aus den beiden 10ten Klassen der Berufsfachschule war es Neuland, als sie sich heute Morgen im Bowlingcenter zum ersten Mal ihre Bowlingschuhe zuschnürten, sich eine passende Bowling-Kugel auswählten und die 10 Pins am Ende der Bowlingbahn ins Visier nahmen. Andere dagegen sind „alte“ Bowlinghasen oder waren nicht das erste Mal im Bowlingcenter. „Das war ein Strike“, hallte es während des Vormittags immer wieder aus allen vier Gruppen, die auf den Bahnen 6 bis 9 nebeneinander um Strikes und Spares bowlten. Dabei lernten sich die Schülerinnen und Schüler der beiden BFS-Parallelklassen gegenseitig besser kennen, hatten Spaß beim gegenseitigen Anfeuern und Mitfiebern um die höchsten Punktzahlen.

Die sie begleitenden Lehrkräfte belegten in ihren jeweiligen Gruppen jeweils nur das Mittelfeld beziehungsweise bildeten das Schlusslicht. „Aber darauf kam’s uns nicht an“, sagt Susanne Allert, Klassenlehrerin der 10BFS2, schmunzelnd. „Uns geht es darum, dass die beiden Klassen näher zusammenwachsen und sich die Schülerinnen und Schüler besser kennenlernen“.